Freitag, 25. September 2009

Mein erster Beitrag

Tja, nun lernt die Welt auch meine Gedanken kennen, falls es sie interessiert. Noch bin ich etwas unbeholfen bei der Einstellung des Blogs, aber es wird.
Als Gitarrist verbringt man ja den größten Teil der Spielstunden mit dem üben neuer Stücke oder dem vertiefen schon gelernter. Große Dinge werfen ihre Schatten voraus, ja, in drei Monaten feiern wir wieder ein Weihnachtsfest und die Lieder dazu wollen geprobt werden.
Schlag- und Zupfmuster müsse wieder automatisiert, Textunsicherheiten ausgebügelt und und falsche Geangstöne korrogiert werden. Eine Menge "Arbeit".
Aber es ist wieder eine willkommene Abwechlung zu den sonst üblich gespielten Liedern.

Kommentare:

  1. Hallo, Saitenspieler,

    ja, mich interessiert es. Ich werde bei Dir gerne mitlesen.
    Du spielst demnach auch vor Publikum?
    Und in voce bist Du auch?

    Schön, Dich kennen zu lernen.

    Herzliche Grüße

    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moni,
    danke für dein Interesse den ersten Kommentar.

    Na ja, Publikum in dem Sinne eigentlich nicht, sondern ich spiele im Freundeskreis beim gemeinsamen Singen oder auch mal auf der Nikolausfeier in unserem Verein für die Kinder.

    Ich fahre auch schon mal bei schönem Wetter mit dem Rad und der Klampfe zu einem schönen Ort (meistens an einem unserer herrlichen Seen)in unserer Umgebung, setze mich dann hernieder und spiele so vor mich hin. Dann bleibt schon mal der eine oder andere stehen und hört zu.
    Ich genieße solche Momente in der Natur mit dem Klang der Gitarre.

    Ja, bei Voce bin ich auch, ich bin die Bassdrommel.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Saitenspieler,

    finde ich klasse....auch, dass Du einen Blog erstellst.

    Ich finde bloggen eine super Sache.

    Dann bin ich also nicht ganz alleine bei voce, als Laie unter den Profisängern. : ))
    Das beruhigt mich doch sehr....

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen